Patienteninfo Corona

Ihre Sicherheit und Gesundheit hat für uns stets höchste Priorität.

An dieser Stelle vermitteln wir Ihnen die aktuellsten und wichtigsten Informationen zum Umgang mit der Corona Pandemie. Wir erfüllen engagiert alle Richtlinien und Anweisungen der zuständigen Behörden für Sicherheit und Gesundheit. Mit einfachen Maßnahmen können auch Sie helfen, sich selbst und andere vor einer Infektion zu schützen. Danke für das Beachten der hier empfohlenen Verhaltensregeln.

Aktuelle Corona-Verordnung – gültig ab dem 25.08.2021

  • Zutritt zu allen Behandlungen (Gruppen- oder Einzeltherapie) ab einer Inzidenz von >50 oder ab Warnstufe 1 nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete.

  • PCR-Test max. 48 Std. alt, PoC-Test (Schnelltest) nicht älter als 24 Std.

  • Termine für PoC-Tests direkt im Testzentrum hier im Haus. Anmeldung unter: sanitas-wildeshausen.covidservicepoint.de.

Für Besucherinnen und Besucher zum Download:

Was habe ich vor dem Besuch zu beachten?

Was habe ich im MTT-Bereich zu beachten?

MTT

Wie habe ich mich im Kursraum zu verhalten?

Kursraum

Was sind die wichtigsten Top 5 Verhaltensregeln?

Top 5

Mit Sicherheit und Abstand für Ihre Gesundheit

Wir freuen uns Sie weiterhin in unserer Praxis begrüßen zu dürfen. Um Ihren Gesundheitsschutz und den unserer MitarbeiterInnen zu gewährleisten, bitten wir Sie unsere Praxishygieneregeln zu beachten!

Covid-19 Hygieneregeln​

  • Kommen Sie nur, wenn Sie sich absolut gesund fühlen.
  • Nutzen Sie bitte einen Mund- und Nasenschutz oder Schal für die Einzelbehandlungen.
  • Bitte bringen Sie zur Behandlung ein großes Handtuch mit.
  • Halten Sie bitte mind. 2 Meter Abstand.
  • Waschen und desinfizieren Sie vor und nach der Behandlung Ihre Hände.
  • Niesen oder Husten Sie bitte in die Armbeuge.
  • Vermeiden Sie bitte unnötig lange Wartezeiten.
  • Wir halten sämtliche Hygienebestimmungen ein.
  • Wir tragen immer Mund- und Nasenschutz.
  • Wir desinfizieren nach jeder Behandlung.
  • Unsere Umkleiden bleiben vorläufig geschlossen.

Bitte beachten Sie:

Wir freuen uns Sie weiterhin in unserer Praxis begrüßen zu dürfen. Um Ihren Gesundheitsschutz und den unserer MitarbeiterInnen zu gewährleisten, bitten wir Sie unsere Praxishygieneregeln zu beachten!

  • Kommen Sie nur, wenn Sie sich absolut gesund fühlen.
  • Nutzen Sie bitte einen Mund- und Nasenschutz oder Schal für die Einzelbehandlungen.
  • Bitte bringen Sie zur Behandlung ein großes Handtuch mit.
  • Halten Sie bitte mind. 2 Meter Abstand.
  • Waschen und desinfizieren Sie vor und nach der Behandlung Ihre Hände.
  • Niesen oder Husten Sie bitte in die Armbeuge.
  • Vermeiden Sie bitte unnötig lange Wartezeiten.
  • Wir halten sämtliche Hygienebestimmungen ein.
  • Wir tragen immer Mund- und Nasenschutz.
  • Wir desinfizieren nach jeder Behandlung.
  • Unsere Umkleiden bleiben vorläufig geschlossen.

Außer Prävention ist alles möglich

Kreiszeitung Artikel vom 02.11.2020
Interview Sanitas Geschäftsführer Carsten Löwenkamp zur Situation im Corona-November

Die Auswirkungen auf die Versorgung waren und sind dramatisch. Die Entwicklung eines Sicherheits- und Hygienekonzeptes, das in enger Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitszentrum entstanden ist, hat zwar die Aufrechterhaltung des Betriebes ermöglicht, jedoch wurden bestimmte Bereiche über mehrere Monate stillgelegt. Sämtliche Gruppentherapien sowohl in Form von Gymnastik in unserem eigenen großen Bewegungsraum, im Bewegungsbad sowie im Bereich der medizinischen Trainingstherapie wurden untersagt. Dank harter betriebswirtschaftlicher Entscheidungen (Kurzarbeit, Schließung von Gebäudeteilen) sowie eines bundeseinheitlichen Rettungsschirmes konnte der wirtschaftliche Schaden eingedämmt werden. Sämtliche Arbeitsplätze konnten wir erhalten.

Alle Therapiepraxen haben weiterhin geöffnet. Das ist meine wichtigste Botschaft. Als Einrichtung medizinisch notwendiger Behandlungen sind Heilmittelerbringer gemäß der aktuellen niedersächsischen Corona-Verordnung von Betriebsverbot und/oder Dienstleistungsbeschränkungen ausgenommen.

In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt, denen ich an dieser Stelle für die tolle Unterstützung danken möchte, arbeiten wir in allen Teilbereichen weiter. Neben sämtlichen verordneten Behandlungen (Einzel- und Gruppentherapien) finden auch im therapeutischen Bewegungsbad, der medizinischen Trainingstherapie und dem Bewegungsraum weiterhin Behandlungen statt.

Ja, wir möchten alle Menschen darin bestärken, ihre Termine bei ihren Therapeuten weiter wahrzunehmen – wir schützen sie bestmöglich.

Ja. Auch die Versorgung der Patienten in den Alten- und Pflegeheimen findet weiterhin statt. Unsere Mitarbeiter, die teilweise unter großen mentalen Belastungen arbeiten, sind mit FFP2-Masken, Schutzkitteln, Handschuhen und Visieren ausgestattet, und somit besteht für Patient und Therapeut größtmöglicher Schutz. Ich danke auch den Verantwortlichen in den Alten- und Pflegeheimen für die Weitsicht ihrer Entscheidungen und die sehr gute Zusammenarbeit. Hier leben die Menschen, die von der Politik als vulnerable Gruppe bezeichnet wird. Sie brauchen unseren besonderen Schutz und gleichzeitig unsere maximal mögliche medizinische Versorgung.

Zuallererst ist es mir wichtig zu sagen, dass mir bisher kein einziger Erkrankungsfall mit Covid-19 oder ein Verdachtsfall in einer Praxis bekannt ist. Grundsätzlich arbeiten wir immer unter durch die Berufsgenossenschaft definierten Rahmenbedingungen, ähnlich wie in Kliniken und Arztpraxen. Bereits im Zuge des Lockdowns im Mai diesen Jahres haben wir mit dem Gesundheitsamt unser Sicherheits- und Hygienekonzept ausgeweitet und umfangreiche Maßnahmen ergänzt. Beispielsweise haben wir unterschiedliche Mund-Nasenschutz-Masken angeschafft, die – je nach Sicherheitslage oder Patientenzustand – eingesetzt werden. Wir haben die Desinfektionsmaßnahmen intensiviert und ,Einbahnstraßen‘ eingeführt.

Gruppenanwendungen im therapeutischen Bewegungsbad, der medizinischen Trainingstherapie und im Bewegungsraum finden auf fest definierten Flächen pro Teilnehmer statt. Nach jeder Maßnahme wird desinfiziert, und in allen Bereichen besteht Maskenpflicht. Unsere Lüftungs- und Klimaanlage ist mit Antivirenfiltern ausgestattet.

In unseren Behandlungen kommt es immer auch auf den direkten menschlichen Kontakt an. Maßnahmen, Techniken oder Therapiekonzepte bedürfen fast immer der direkten Unterstützung durch die Therapeuten. Gleichwohl ist es möglich, Behandlungen wie Krankengymnastik auch per Video zu machen. Bestimmte Gruppenangebote können wir mittels Videoschaltung digital durchführen. Die Akzeptanz der Menschen ist bisher jedoch verhalten.

Die Menschen dürfen und sollten unbedingt weiter zu ihren therapeutischen Anwendungen kommen – alle medizinisch notwendigen Maßnahmen sind weiterhin möglich. Sie dürfen und sollten sich weiterhin von ihrem Arzt Behandlungen verschreiben lassen, dies geht bei Folgeverordnungen aktuell sogar telefonisch. Alle hier in Wildeshausen ansässigen Therapeuten sind weiterhin für die Menschen da und versorgen sie in allen Bereichen. Auch Hausbesuche dürfen wir weiterhin uneingeschränkt machen.

Sanitas Team